Erbrechtsänderung 2017!

Das Erbrechts-Änderungsgesetz 2015 ist (materiell)  am 1.1.2017 in Kraft getreten und bringt folgende Änderungen:

  • Sprache und Begriffe werden modernisiert
  • Stundung des Pflichtteils
    Pflichtteilsansprüche können auf 5 Jahre gestundet werden. Damit sollen Betriebsübergaben bei Familienunternehmen erleichtert werden.
  • Berücksichtigung von Pflegeleistungen im Erbrecht
    Wer Angehörige pflegt soll künftig im Erbrecht durch einen Abgeltungsanspruch begünstigt werden: Pflegevermächtnis.
    Beachten Sie, dass der Pflegeregress 2018 abgeschafft wird.
  • Änderungen bei Testamentsformen
  • Änderungen bei der Hinzu- und Anrechnung von Schenkungen
  • Außerordentliches Erbrecht und Vorausvermächtnis des Lebensgefährten

    Beachten Sie:
  • Die Anpassungen zur Umsetzung der EU-Erbrechtsverordnung sind seit 17.8.2015 in Kraft. Diese betreffen vor allem das Verlassenschaftsverfahren.