Erb- und Pflichtteilsverzichte

Der Erbverzicht ermöglicht es einem potentiellen Erben, bereits zu Lebzeiten des Verstorbenen auf das Erbe zu verzichten. Er umfasst das gesetzliche Erbrecht und den Pflichtteil und erstreckt sich auch auf die Nachkommen des Verzichtenden.

Der Erbverzicht bedarf der Form eines Notariatsaktes, eine schriftliche Vereinbarung reicht nicht aus. Nur so wird eine umfassende Rechtsbelehrung unter Wahrung der Interessen aller Beteiligten sichergestellt.

Oft wird ein Erbverzicht dann abgeschlossen, wenn der Verzichtende bereits zu Lebzeiten etwas geschenkt bekommen hat. Da der potentielle Erbe schon etwas erhalten hat, wird vereinbart, dass er später aus der Verlassenschaft nichts mehr bekommt.

Der Pflichtteilsverzicht umfasst nur den Pflichtteil. Beim Pflichtteilsverzicht behält der Verzichtende sein gesetzliches Erbrecht. Ihm steht als gesetzlicher Erbe von der Verlassenschaft etwas zu, wenn der Verstorbene beispielsweise kein Testament errichtet hat. Auch der Pflichtteilsverzicht wird in Form eines Notariatsaktes abgeschlossen. Näheres dazu finden Sie hier.

Enter text here


Rechtsauskunft

Die erste Rechtsauskunft bei uns ist immer kostenfrei. Nutzen Sie diese Möglichkeit!

Kanzleibroschüren

Unsere beliebten Kanzleibroschüren bieten gute Erstinformationen.

Erben und Vererben (Auflage 2018)

Selbstbestimmt alt werden (Auflage 2018)

Checklist Testament

Bevor Sie ein Testament errichten sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wen möchte ich nach meinem Tod berücksichtigen?
  • Möchte ich schon vorab Dinge weitergeben? Beispielsweise ein Haus, eine Wohnung?
  • Wie sind meine Familienverhältnisse?
  • Möchte ich einzelne Gegenstände an jemand Bestimmten weiter geben?

weiterlesen ...

Bettina Piber

Dr. Bettina Piber

Notarsubstitutin im Notariat Schöffmann

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Musterhandbuch

Eine Praktikerübersicht zum Grundverkehrsrecht in ganz Österreich von Mag. Schöffmann ist erschienen!